By Design or by Disaster: Make Transformation Tangible!

Die diesjährige Konferenz „Make Transformation Tangible“ aus der Reihe „By Design or by Disaster“ findet vom 11. bis 14. April 2019 in Bozen und im Obervinschgau statt. Geboten wird eine Mischung aus Präsentationen, Diskursen, praktischen Workshops, Performances und Exkursionen. In diesem Jahr ist die Konferenz erstmalig mit dem Festival „hier und da – gut leben im ländlichen Raum / il buon vivere nelle zone periferiche“ verbunden.

Die von der Hans Sauer Stiftung geförderte Konferenz wird vom Master in Ökosozialem Design, an der Fakultät für Design und Kunst der Freien Universität Bozen, entwickelt.

 

**Make Transformation Tangible!

DesignerInnen können ökosoziale Veränderungen antreiben, ermöglichen, inspirieren und unterstützen. Sie können konkrete Utopien integrativer, offener und nachhaltiger Gesellschaften als zeitgenössische Praktiken und als konkrete Zukunftsvisionen co-designen. Sie können Umgebungen entwerfen, in denen sich Menschen eine solche Zukunft vorstellen können und die Möglichkeit bekommen, diese zu erleben und auszuprobieren. Das ist besonders wichtig in Zeiten, in denen negative Erzählungen u.a. in den Nachrichten eine Atmosphäre der Angst, Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht erzeugen. Gerade diese katastrophalen Entwicklungen sollten mit Maßnahmen und nicht mit Resignation begegnet werden. Positive Zukunftsansätze, die motivieren, Hoffnung schaffen und das Potential haben, jetzt etwas zu ändern, sind gefragt. DesignerInnen, zusammen mit anderen, können Transformationen vorstellbar, erlebbar und attraktiv machen! Make transformation tangible!

// Mit Amy Franceschini / Future Farmers, Van Bo Le-Mentzel, Brave New Alps, Matteo Moretti, Felix Meyer-Christian / Costa Compagnie und vielen mehr.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

 

In Kürze wird der Studiengang Master in Ökosozialem Design auf socialdesign.de vorgestellt. Ein Interview mit dem Mitgründer des Studiengangs Kris Krois gibt tiefere Einblicke in dessen Ansätze und Programmatik.

 

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.